Buchpräsentation: „Der geplünderte Planet“ von Ugo Bardi

11.12.2013 /  Die Initiative „Wachstum im Wandel“ lud am 11. Dezember 2013 in das Impact HUB Vienna zur Buchpräsentation von „Der geplünderte Planet – Die Zukunft des Menschen im Zeitalter schwindender Ressourcen“ ein.

Die wachsende globale Weltwirtschaft ist abhängig von billigen Rohstoffen. Die Anzeichen mehren sich, dass die Zeit der günstigen Verfügbarkeit bald vorbei sein wird. Was bedeutet die Ausbeutung der Ressourcen für unser Leben und welche Konsequenzen hat ihre Endlichkeit?

Ugo Bardi hat mit seinem heuer in deutscher Sprache erschienenen Buch „Der geplünderte Planet. Die Zukunft des Menschen im Zeitalter schwindender Ressourcen“ eine ausführliche Bestandsaufnahme der Rohstoffsituation des Planeten veröffentlicht. 

Ugo Bardi, Professor für physikalische Chemie an der Universität von Florenz, zeigt gemeinsam mit einer Vielzahl weiterer renommierter ExpertInnen die Zusammenhänge von Ressourcen, Umwelt, Wirtschaft und Politik. Insbesondere ökonomische Fragestellungen beschäftigen Bardi angesichts der viel zitierten „Limits To Growth“. Wenn die Nachfrage nach Rohstoffen wie fossilen Brennstoffen oder Seltenen Erden weiter steigt, zugleich das Angebot knapp ist, hat das erhebliche Folgen auf den Preis.

Eine Diskussionsrunde beschäftigte sich im Anschluss an die Präsentation durch Ugo Bardi mit möglichen Folgen auf das wachstumsabhängige Wirtschaftssystem, politischen Implikationen und möglichen Auswegen. Nach einer spannenden Präsentation von Prof. Bardi kamen die beiden PodiumsteilnehmerInnen zu Wort, Prof. Sigrid Stagl und Dr. Kurt Bayer. Beide reflektierten über die Auswirkungen der zunehmend knapper und damit teurer werdenden natürlichen Ressourcen auf das Wirtschaftssystem.

Facebooktwittergoogle_pluslinkedin